Kakao-Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen

1
1010

Kakao Bar: Heißer Kakao zum AufwärmenBei dem kalten Wetter draußen geht ein heißer Kakao immer, oder? Egal zu welchen Gelegenheiten. Wir haben am letzten Freitag geheiratet (jipiiii!). Das war endlich mal wieder ein Anlass für mich, ein bisschen kreativ zu sein. Denn nachdem im Februar unsere kleine Tochter geboren wurde, blieb das etwas auf der Strecke. Ab jetzt kannst du wieder öfter mit neuen Ideen hier auf meinem Blog rechnen. 🙂

Wir haben unsere Hochzeit im kleinen Kreis in einer gemütlichen Blockhütte mit knisterndem Kaminfeuer gefeiert. Sogar geschneit hat es zwischendurch! Hach, war das toll… Ich habe für die Gäste (und natürlich auch für uns!) auf einem kleinen Steh-Tablett in einer Ecke eine Kakao-Bar angerichtet – mit allem drum und dran natürlich. Heißer Kakao, Marshmallows, Zimtstangen, Zuckerstreußeln, Raspelschokolade, Sahne und selbst gebackene Weihnachtskekse – hmmmmm, war das lecker!

Für diejenigen, die noch ein bisschen mehr Wärme von innen vertragen konnten, hatten wir auch Amaretto und Rum besorgt. Genug geschwärmt – ich erzähl dir jetzt, wie´s geht.

Das brauchst du für deine Kakao-Bar:

  • verschiedene Glasgefäße, evt. eine Etagere
  • Kakao
  • Sprühsahne
  • verschiedene Sirups (Vanille, Karamell, Pfefferminz, …)
  • evt. Amaretto oder Rum
  • verschiedene Toppings, z. B. Zimstangen, Marshmallows, Zuckerstreußel, Raspelschokolade
  • Kekse o.ä.
  • evt. kleine Holzlöffel und Pappbecher
  • meine Freebies, die du hier herunterladen kannst
  • Kraftpapier (oder auch normales etwas festeres weißes Papier)
  • einen weißen DIN A4-Rahmen
  • Zahnstocher
  • evt. einen Kreisstanzer (40 mm)
  • Bäckergarn in blau-weiß
  • Schere
  • Kleber

So geht´s:
Um die Kakao-Bar vorzubereiten überlege dir als erstes, welche Toppings du anbieten möchtest. Danach richtet sich nämlich die Anzahl der Glasgefäße (ich habe die kleinen Gläser übrigens von kik), die du benötigst! Mach dir eine Einkaufsliste und dann leg los. Als Kakao habe ich übrigens fertigen Kakao in Glasflaschen genommen (gibt´s zum Beispiel bei edeka). Den kannst du bei mehreren Leuten auch gut in einem Topf warm halten. Ansonsten füll ihn einfach heiß in Thermoskannen ab.

Kakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen Kakao Bar: Heißer Kakao zum AufwärmenWenn du alles beisammen hast, geht´s an die Deko. Lad dir meine Freebies runter. Wenn du so einen Look haben möchtest wie auf meinen Fotos empfehle ich dir Kraftpapier zu nutzen. Mit ein paar Tannenzweigen und Tannenzapfen wirkt die Kakao-Bar dann gleich sehr „gemütlich“. Druck die Freebies auf Kraftpapier aus und schneide sie aus bzw. nutze deinen Kreisstanzer, wenn vorhanden.

Kakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen

Die Fähnchen faltest du einmal in der Mitte. Dann klebst du sie zusammen und legst in den Falz einen Zahnstocher. Schön fest andrücken, dann hält es gut. Wenn die Fähnchen getrocknet sind, kannst du oben noch mit einer Schere vorsichtig die Spitze des Zahnstochers abschneiden. Auf die runden Stecker mit den Tassen klebst du einfach auf die Rückseite die Zahnstocher auf. Die anderen befestigst du mit Kleber oder Tesafilm am jeweiligen Glas. Das kleine Poster kannst du einfach in deinen DIN A4-Bilderrahmen legen.

Zum Schluss verschönerst du deine Gläser noch mit kleinen Schleifchen aus Bäckergarn.
Jetzt dekorierst du alles schön auf einem Tisch oder Tablett. Du kannst die Kekse oder andere Leckereien natürlich auch auf einem schönen Teller arangieren statt auf einer Etagere.

Kakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen Kakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen

Schon ist deine Kakao-Bar fertig und dein heißer Kakao kann von deinen Gästen (und dir selber natürlich als erstes) genossen werden!

Kakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen Kakao Bar: Heißer Kakao zum AufwärmenKakao Bar: Heißer Kakao zum Aufwärmen

Hier kannst du deine Freebies herunterladen!


Jetzt bist du dran: Was hast du noch für Ideen und Rezepte für eine Kakao-Bar? Rein damit in die Kommentare!

Viele weitere Bastelideen gibt´s bei Pamelopee, und ein kleiner Blog!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

vierzehn − 1 =