Kekse verschenken in der Adventszeit

4
345

Kekse verschenken in PapptellerboxSchon naht der 3. Advent und du hast es immer noch nicht geschafft, Kekse zu backen? Das muss sich ändern. Ich habe dir heute ein schnelles Rezept zum Ausstechen mitgebracht. Du darfst auf keinen Fall den himmlischen Duft von selbstgebackenen Keksen in der Adventszeit verpassen. Und vor allem nicht den Geschmack! Denn am liebsten isst man die selbstgebackenen Kekse ja selber, oder?

Aber wenn du zum Adventskaffee eingeladen bist oder für liebe Freunde noch ein kleines Mitbringsel suchst, kannst du die Kekse auch super verschenken! Dafür findest du weiter unten eine tolle Verpackungsidee, die ich eigentlich schon letztes Jahr ausprobieren wollte. So geht´s ganz schnell mit dem Kekse verschenken!

Rezept für Kekse zum Verschenken (ergibt ca. 20 Stück):

  • 100g Zucker
  • 200g Butter
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • Förmchen zum Ausstechen, z.B. personalisierte Keksstempel
  • 200 g Blockschokolade
  • Streusel o.ä. zum Verzieren
  • evt. Spritztülle

Zubereitung
Verarbeite alle Zutaten zu einem Teig. Hier musst du ordentlich kneten! Die Butter und die Eier sollten kühl sein, so dass der Teig nicht zu warm wird! Er wird sonst brüchig und lässt sich schlechter ausrollen. Dann wickelst du den Teig in Folie und stellst ihn für eine halbe Stunde kühl.
Nun kannst du den Teig auf etwas Mehl ausrollen. Wenn der Teig etwas klebrig ist, leg einfach zwischen Teig und das Nudelholz einen Bogen Backpapier. Nun kann´s losgehen mit dem Ausstechen. Wenn du wie ich einen Keksstempel verwendest, darfst du den Teig nicht ganz so dünn ausrollen. Einfach Stempel auf den Teig drücken und danach mit der passenden Form ausstechen! Jetzt wandern deine Kekse für 10 – 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 170 Grad.

Wenn du die Kekse zum Schluss noch verzieren möchtest, lass sie erst abkühlen. Dann schmilzt du die Schokolade über einem heißen Wasserbad und gibst sie in die Spritztülle. Jetzt einfach die Kekse damit verzieren und gleich Streusel drüber streuen! Fertig sind deine mit Liebe gbackenen Kekse zum Verschenken!
Kekse verschenkenZur Aufbewahrung geht´s dann mit den Keksen ab in Dosen oder Gläser. Besonders schön ist dieses Keksglas von personello, das du dir auch personalisieren lassen kannst. (Ich weiß auch schon, wem ich das dieses Jahr schenke! Aber das wird natürlich jetzt nicht verraten.) Auch für Hochzeiten eine tolle Idee!
Kekse verschenken im GlasKekse verschenken

Verpackungsidee zum Kekse verschenken

Das brauchst du um deine Kekse schön zu verpacken:

So geht´s:
Zeichne auf deinem Pappteller mit einem Bleistift die Linien so ein wie auf dem Bild zu sehen.
An den mit der Schere markierten Linien schneidest du den Pappteller bis zum roten Punkt ein. An den anderen faltest du den Pappteller.
Kekse verschenkenJetzt kannst du aus dem Pappteller einfach eine kleine Schachtel bilden und diese von innen mit Tesafilm fixieren. Wenn du magst kannst du die Ecken noch etwas mit Kleber befestigen.

Nun fehlt nur noch die Dekoration. Drucke die Freebies aus. Dann legst du das Schleifenband einmal komplett um die Schachtel und klebst es fest. An der Vorderseite lässt du etwas Schleifenband ohne Kleber und steckst deinen kleinen Tannenzweig darunter durch. Dann schneidest du das Freebie deiner Wahl aus und klebst es auf die Vorderseite der Schachtel. Nun nur noch das Seidenpapier und deine Kekse in der Schachtel drapieren. Fertig sind deine Kekse zum Verschenken!
Kekse verschenkenKekse verschenkenFreebies zum  Kekse verschenken

Hier kannst du deine Freebies herunterladen!


Jetzt bist du dran: Was hast du noch für Ideen um Kekse schön zu verpacken? Rein damit in die Kommentare!

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit personello!
Viele weitere Bastelideen gibt´s bei den Kreativas, Pamelopee, ein kleiner Blog und Mertjes stuff!

4 KOMMENTARE

  1. Hallo Steffi, ich bin durch Zufall auf Deinen Block aufmerksam geworden und möchte mich zuallererst für Deine tollen Ideen bedanken. Bitte sei weiterhin so kreativ!

    Ich habe mal aus einer Not heraus einen Eierkarton farbig bemalt und ihn als Keksverpackung verwendet, das kam super gut an und mit Deinen Freebies zu Deinen Krisen, schaut dies bestimmt sehr fein aus, daher ganz lieben Dank für Deine Idee!

    Eine schöne Adventszeit wünscht Angel!

  2. Liebe Steffi,
    Das mit dem Pappteller ist echt eine tolle Idee! Uns gehen nämlich langsam die Tütchen für die Plätzchen aus, dann kann ich direkt auf deine Methode zurückgreifen 🙂
    Danke für die schöne Inspiration!
    Liebste Grüße
    Lea

  3. Super-lieben Dank für das Freebie und die tolle Idee.
    Zum Glück habe ich ein paar Kreisstanzer zu Weihnachten bekommen, so kann ich die Label gleich schon für die kommende Adventszeit fertig machen. DANKE! 😀

    LG, Gerhild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT