Geschenkidee aus der Küche: selbstgebackene Plätzchen!

2
1234

selbstgebackene Plätzchen verschenkenSuchst du noch nach einer günstigen Geschenkidee oder nach ein paar Kleinigkeiten für liebe Nachbarn und Bekannte zu Weihnachten? Verschenk doch einfach selbstgebackene Plätzchen!

Ich habe die diesjährige Plätzchen-Backsaison erst am Wochenende eröffnet. Und mich zu Beginn mit einer Sorte Plätzchen begnügt. Da wir am Samstag auch noch eine Weihnachtsfeier hatten, wollte ich nicht den ganzen Tag in der Küche stehen. Deshalb gibt´s für dich heute ein schnelles Nuss-Plätzchen-Rezept und die passende Verpackung dazu!

Das brauchst du für deine selbstgebackenen Plätzchen:
Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker

Für die Glasur:

    • 2 Tafeln Blockschokolade
    • 1 Packung Pistazien

oder

  • 1 Packung Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Lebensmittelfarbe
So geht´s:

Alle Zutaten gibst du nacheinander in eine Schüssel und knetest diese zu einem Teig. Den Teig stellst du für 30 Minuten kalt.

Dann wird der Teig ausgerollt. Wenn dieser zu sehr klebt leg einfach zwischen Teig und Nudelholz Frischhaltefolie! Nun kannst du deine Plätzchen ausstechen und sie auf ein Blech legen.

selbstgebackene Plätzchen ausstechenDie Plätzchen müssen bei 180 °C (Umluft) für ca. 15 min im Ofen backen – am besten schiebst du sie erst in die untere Schiene, damit der Teig hochgeht und zum Schluss noch mal auf die oberste Schiene, damit sie braun werden.

Lass die Plätzchen abkühlen und verschöner sie dann mit Blockschokolade und Pistazien. Dafür schmilzt du die Blockschokolade in einem Wasserbad und streichst sie mit einem Pinsel auf die Plätzchen. Anschließend sofort mit den Pistazien bestreuen.

Für die bunte Glasur gibst du Saft einer halben Zitrone in eine Tasse und fügst so viel Puderzucker hinzu, bis die Glasur etwas zähflüssig wird. Zum Schluss gibt’s du einfach die Farbe deiner Wahl hinzu, rührst gut durch und streichst die Glasur mit einem Pinsel auf deine Plätzchen!

selbstgebackene Plätzchen verschenkenFür die Verpackung der selbstgebackenen Plätzchen benötigst du:

So geht´s:

Druck die Freebies aus. Dann legst du den Einleger mit deinem Weihnachtswunsch in die Gebäcktüte und füllst diese mit deinen Plätzchen. Anschließend bindest du die Tüte mit etwas Baumwollgarn zusammen. Die Kugel fixierst du auf der Rückseite mit Tesafilm am Baumwollgarn.

Fertig ist deine Geschenkidee aus der Küche!

selbstgebackene Plätzchen verschenken selbstgebackene Plätzchen verschenkenselbstgebackene Plätzchen verschenken

Hier kannst du dir deine Freebies in zwei Größen herunterladen!


Jetzt bist du dran: Welche Plätzchen backst du zu Weihnachten am liebsten? Rein damit in die Kommentare!

Bei der lieben Ina geht´s beim Lets cook together-Dezember-Projekt diesen Monat um Weihnachtsgeschenke aus der Küche! Dort findest du noch viele tolle andere Ideen! Diesen Artikel findest du auch bei der Weihnachtszauber-Linkparty und beim beim creadienstag!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT